Anouk Vergé-Dépré und Joana Heidrich

Vollgas Richtung Olympia

Sie sind das Traumpaar der Schweizer Beachvolleyball-Szene. Nach einer Verletzungspause geben Anouk Vergé-Dépré und Joana Heidrich dieses Jahr wieder Vollgas. Fernziel: Olympia 2020 in Tokio.

Seit knapp drei Jahren bilden die erfolgreichen Beachvolleyballerinnen Anouk Vergé Déprée (27) und Joana Heidrich (27) ein Team – nachdem ihre beiden ehemaligen Partnerinnen an Olympia in Rio 2016, Isabelle Forrer und Nadine Zumkehr, zurückgetreten sind. Und der Auftakt der zwei stärksten Schweizer Profispielerinnen als neues Duo war 2017 mit einer überraschend kurzen Findungsphase – immerhin musste die mit 1,85 Metern etwas kleinere Anouk erst zur Abwehrspielerin umfunktioniert werden – erfolgversprechend. Doch auf dem Weg an die absolute Weltspitze wurde das Powerteam im letzten Jahr abrupt gestoppt: die 1,90 Meter grosse Joana Heidrich musste sich einer Bandscheiben-Operation unterziehen. Damit war die Saison 2018 für die beiden leider frühzeitig zu Ende.

Entmutigen liessen sich die zwei Beachvolleyball-Profis darob aber nicht. «Meine Operation ist gut verlaufen, ich konnte bereits vergangenen Herbst parallel zur Physio wieder mit leichtem Training beginnen», berichtet Joana Heidrich. Und in diesem Jahr will das ehrgeizige Duo nach Trainingslagern in Brasilien Mitte März und Anfang April auf Teneriffa auf der World Tour wieder richtig Vollgas geben. Anfang Juli startet die Titeljagd an der WM in Hamburg und einen Monat später an der EM in Moskau. Und schliesslich bleibt noch das ganz grosse Ziel, die Qualifikation für die Olympischen Spiele 2020 in Tokio.

Doch bevor es nun nach Brasilien ins Trainingslager geht, macht das Schweizer Beachvolleyball-Duo noch einen Halt am Genfer Autosalon. Beide fahren aktuell einen Toyota C-HR Hybrid Style. Und sind damit sehr zufrieden. «Mir gefällt die stylische und nicht alltägliche Form», schwärmt Joana Heidrich von ihrem Toyota C-HR. «Zudem ist er dank seinem Hybridantrieb klar sparsamer als das zuvor von mir gefahrene Fahrzeug mit konventionellem Motor.» Autofans seien sie nicht gerade, meinen beide, aber sie schätzten die Vorzüge der Unabhängigkeit dank der individuellen Mobilität. «Und wenn wir dabei auch noch einen kleinen Beitrag für die Umwelt leisten können», so Anouk, die damit die sparsame Hybridtechnik von Toyota anspricht, «umso besser.»

Persönlich: Anouk Vergé-Dépré

Geboren: 11. Februar 1992 in Bern
Grösse: 1,85 m, Gewicht: 70 kg
Ausbildung: Medienwissenschaften-Studium Uni Fribourg
Wohnort: Bern
Grösste Erfolge: 9. Rang an Olympia in Rio 2016, U21-Weltmeisterin 2012, mehrfache Schweizer Meisterin und World-Tour-Medaillengewinnerin.

Persönlich: Joana Heidrich

Geboren: 2. Oktober 1991 in Zürich
Grösse: 1,90 m, Gewicht: 72 kg
Ausbildung: KV
Wohnort: Bern
Grösste Erfolge: U21-Weltmeisterin 2011, 5. Rang an Olympia in Rio 2016, mehrfache World-Tour-Medaillengewinnerin.

Hier am Genfer Autosalon informieren sich die beiden Beachvolleyball-Girls und Toyota Markenbotschafterinnen natürlich vor allem auf dem Toyota Stand über die wichtigsten Neuheiten. Es gibt dort dieses Jahr aber auch besonders viel Neues und Attraktives zu entdecken. Begeistert sind sie vom neuen Toyota Corolla. Dieser löst als Nachfolger den Auris ab, und es gibt ihn als kompakten Fünfplätzer sowie als geräumigeren und längeren Kombi. «Wir sind zwar immer mit ordentlich viel Gepäck und Sportutensilien unterwegs und daher froh über Platz im Auto», sagt Anouk Vergé-Dépré. «Aber wenn ich mir die beiden Corolla-Varianten genauer anschaue, denke ich, dass mir als Städterin der kompaktere Hatchback besser taugen würde.»

Doch weil die beiden mit ihrem modernen Toyota C-HR weiterhin im Trend liegen und sehr zufrieden mit dem umweltfreundlichen Allradler sind, ist ein Umstieg auf den neuen Corolla vorderhand nicht geplant. «Aber ein bisschen träumen darf man ja», meint Anouk lächelnd. Genau wie von der Goldmedaille an Olympia in Tokio im nächsten Jahr.

Kurz und knapp

Toyota Corolla Hatchback

Modell 1.2-l-Turbo 1.8-l-Benzin-Hybrid E-CVT 2.0-l-Benzin-Hybrid E-CVT
Leistung 116 PS 122 PS 180 PS
0-100 km/h 9,3 s 10,9 s 7,9 s
Spitze 200 km/h 180 km/h 180 km/h
Verbrauch 5,6 l/100km 3,3 l/100 km 3,9 l/100 km
CO2 128 g/km 76 g/km 89 g/km
Masse (L/B/H) 4,37/1,79/1,44 m 4,37/1,79/1,44 m 4,37/1,79/1,44 m
Preis 25900.– 31000.– 38200.–
Jetzt Probefahrt buchen!
Jetzt Probefahrt buchen!
Broschüre bestellen
Broschüre bestellen