Praktisch, effizient, raffiniert

Darum sind Hybride perfekt fürs Hier und Jetzt

In jedem Hybrid-Modell von Toyota stecken über 20 Jahre Erfahrung. Die High-Tech-Antriebsart ist wie gemacht für die Schweiz.

Die Zukunft ist schon da – und es stecken über 20 Jahre Erfahrung drin: Die Hybrid-Systeme von Toyota sind die beste Antriebslösung für die Gegenwart. Sie vereinen die Vorteile der bewährten Verbrenner-Technologie mit jener der vielversprechenden Elektromobilität: Sie sind umweltfreundlich, sparsam, vernünftig – und perfekt für die Schweiz. Besonders mit den Allrad-Modellen des Toyota Prius und RAV4, die demnächst erhältlich sind.

Collection Days bei Toyota

Dieses Jahr stehen ganz besonders viele Neuheiten bei den Toyota Partnern. Das sind die Highlights des ersten Halbjahres – darunter viele Hybrid-Modelle.

Toyota Corolla HatchbackToyota Corolla Touring SportsToyota RAV4Toyota CamryToyota Hilux InvincibleToyota Prius AWDToyota GR Supra
Jetzt Probefahrt buchen!
Jetzt Probefahrt buchen!
Broschüre bestellen
Broschüre bestellen

Beim Start steht die volle Strom-Power zur Verfügung. Bei höheren Geschwindigkeiten bis etwa 50 km/h ermöglicht ein High-Tech-Hybrid fast lautloses Gleiten, sparsam und umweltschonend. Bei Vollgas unterstützen sich Verbrenner und Elektromotor und machen dank der freigelegten Kraft-Reserven auch Überholmanöver zum Kinderspiel. Hexerei ist das nicht. Aber manchmal wirkt die Hybrid-Technologie fast ein bisschen magisch. Die Balance zwischen Benzin und Strom, die clevere Energierückgewinnung, die gigantische Reichweite: All das regelt das Hybrid-System selber.

Hybrid Synergy Drive (HSD) nennt Toyota das ausgeklügelte System, das die Ingenieure laufend weiterentwickeln. Inzwischen wird schon die vierte Technik-Generation verbaut. Der Toyota Prius zum Beispiel ist heute 40 Prozent effizienter als bei seiner Lancierung 1997.

Das Hybrid-System hat drei Herzen: Ein hocheffizienter Benzin-, ein starker Elektromotor und eine Batterie. Diese Komponenten sind auf ihr Einsatzgebiet getrimmt. Der Verbrenner zum Beispiel funktioniert anders als ein herkömmlicher Verbrenner: Während in den meisten Benzinern Ottomotoren ihr Werk verrichten, funktionieren viele Hybrid-Verbrenner nach dem Atkinson-Zyklus. Diese Motoren sind effizienter als ihre Konkurrenten – zumindest bei mittleren und hohen Geschwindigkeiten. Also ideale Gefährten für die Elektromotoren in Hybrid-Systemen. Die Elektromotoren übernehmen dann das Anfahren und das Gleiten bei tiefen und mittleren Geschwindigkeiten.

Und die Energie? Wer bremst, gewinnt! Die allermeisten Hybrid-Modelle von Toyota müssen nicht an den Strom-Stecker. Denn sie laden sich beim Fahren auf. Rekuperation heisst das Zauberwort, Energierückgewinnung. Während beim Verbrenner ganz viel Energie verpufft, wenn man auf die Bremse tritt, machen Hybride statt Hitze und Verschleiss Strom aus dem Verzögern. Die beim Bremsen gewonnene Energie fliesst als Strom zurück in die Batterie. Die ist für die komplette Lebensdauer eines Autos ausgelegt. Auch viele andere Fahrzeugbestandteile halten länger durch: Der Bremsbelag wird weniger beansprucht, und weil der Benzinmotor oft gar nicht erst anspringt, ist auch dort der Verschleiss geringer als bei herkömmlichen Antrieben.

Hybrid-Autos sind also die perfekte Lösung für die Gegenwart. Was bringt die Zukunft? Toyota setzt da auf Wasserstoff. Der Toyota Mirai, den man heute schon kaufen kann, hat gar keinen Verbrennungsmotor mehr – und stösst deshalb nicht nur so wenig Schadstoffe wie irgendwie möglich aus, sondern gar kein CO2 mehr. Der Mirai fährt 100% elektrisch und muss trotzdem nie an den Stromstecker. Die Energie gewinnt er aus einer Brennstoffzelle, die mit Wasserstoff gespeist wird.

Das sind die Hybrid-Fakten

  • Die über 50’000 Hybridfahrzeuge von Toyota und Lexus erkennt man am blauen Emblem und am Hybrid-Schriftzug.
  • Ein Hybridauto zu fahren ist einfach. Sie müssen sich von einem herkömmlichen Antrieb nicht umgewöhnen.
  • Wenn Sie den Fahrzeugschlüssel bei sich tragen, genügt zum Starten ein Knopfdruck.
  • Ruhe herrscht: Mit der Hybridversion des RAV4 können Sie auch bei Tempo 120 elektrisch gleiten.
  • Auftanken ist in der Schweiz an mehr als 3400 Tankstellen möglich. Ladesäulen oder Steckdosen werden nicht benötigt.
  • Sie haben die Wahl zwischen Elektroantrieb (EV), maximaler Effizienz (Eco) oder Dynamik (Sport). Beim Beschleunigen hilft der Elektromotor kräftig mit.
  • Hybridmodelle von Toyota bieten genauso viel Platz im Innenraum wie konventionelle Autos.
  • Ein Toyota Modell mit Hybridantrieb ist in der Regel nicht schwerer als ein konventionell angetriebenes Auto.
  • Sicherheit perfekt: fünf Sterne beim Euro-NCAP-Test und viele neue Fahrerassistenzsysteme.
  • Hybridmodelle von Toyota und Lexus fahren in mehr als 90 Ländern. Weltweit sind 33 Modelle verfügbar.
  • Acht Modelle stehen in der Schweiz zur Wahl: Hybridantrieb gibt es bei Toyota vom kleinen Yaris bis zum grossen RAV4.
  • Hin und zurück kein Problem: Die Reichweiten der Hybridmodelle liegen zwischen 500 und bis zu 1300 km im Fall des neuen Toyota Camry.
  • Bei den Strassen- und Streckenverhältnissen der Schweiz ist der Hybrid die effizienteste Antriebsart.
  • Bis zu 90 % der Kunden entscheiden sich bei Modellen mit mehreren Antriebsvarianten für die Hybridversion.
  • Mehr als zwei Drittel der Schweizer Toyota Kunden wählen bei den Personenwagen ein Modell mit Hybridantrieb.
  • Ein Hybridfahrzeug kostet bei Toyota nicht mehr als ein Diesel-Modell mit Automatikgetriebe.
  • In einigen Kantonen profitieren Besitzer von Hybridautos von Steuervergünstigungen.
  • Obwohl zwei Motoren aktiv sind, fallen nicht grössere Servicekosten an – auch weil die Bremsen weniger belastet werden.
  • Mit der Garantieleistung von drei Jahren oder 100’000 km ist hohe Produktqualität abgesichert. Die Hybridbatterie ist auf die gesamte Lebensdauer des Fahrzeugs ausgelegt.
  • In der Schweiz sind 85 % der in den vergangenen 20 Jahren verkauften Toyota-Hybridmodelle heute noch in Betrieb.
  • Wie jeder Toyota Kunde profitiert der Hybridfahrer sechs Jahre oder 60’000 km von einem Gratisservice.
  • Hybridfahrzeuge sind zu 97 % rezyklierbar. Der Rest wird umweltgerecht entsorgt, sodass kein Sondermüll entsteht.
  • Mit dem Verkauf von Hybridmodellen hat Toyota in den vergangenen 20 Jahren über 93 Millionen Tonnen CO2 eingespart.